Nadja Räss

Nadja Raess

Jodlerin

Wenn Nadja Räss jodelt, klingt es nicht immer urig – aber auch. Für den Naturjodel – oder den Jutz – ist sie als Forscherin in der Schweiz unterwegs. Sie gilt als eine der vielseitigsten Jodlerinnen, weil sie traditionelles Liedgut lebendig und innovativ mit neuen, größtenteils eigenen Kompositionen ergänzt und verfeinert.

Nadja Räss studierte Gesang an der Musikhochschule Zürich und hat ihre Ausbildung zur Gesangslehrerin im Jahr 2005 erfolgreich abgeschlossen. Während ihrem Studium hatte sie neben dem klassischen Gesang, die Möglichkeit sich noch intensiver mit der Jodelstimme auseinander zu setzen und überzeugt damit mit ihrer wunderbar warmen Stimme.

Links

  Facebook
www.nadjaraess.ch

Tourneedaten

Tourneedaten

Galerie

Beat Schlatter

Beat Schlatter

Kabarettist, Schauspieler, Drehbuchautor

Beat Schlatter ist 1961 in Zürich geboren, wo er heute noch lebt und arbeitet. Seit 1983 ist er freischaffender Autor, Kabarettist und Schauspieler. Er ist Gründungsmitglied des Kabarett Gütterspass; seither Co-Autor und Hauptdarsteller aller Götterspass-Programme (mit Patrick Frey). Seit 1999 Rollen in diversen Schweizer Kinofilmen (z.B. Katzendiebe, Komiker, Mein Name ist Eugen, Der Sandmann). Im 2017 war er als Dreh-Buch-Autor und Hauptdarsteller im erfolgreichen Film «Flitzer» engagiert (Regie: Pete Luisi).

2012 bekam Beat Schlatter den Prix Walo als bester Schauspieler und 2011 wurde er am Los Angeles Comedy Festival als bester Schauspieler nominiert für seine Darstellung in Die Praktikantin. 1998 erhielt er den Drehbuchpreis der SSA (Société Suisse des Auteurs) für Komiker und 1996 den Prix Walo und den Schweizer Goldnacht-Preis für den Film Katzendiebe. 1992 gewann er bereits den Salzburger Stier und die Oltener Tanne.

Aktuell ist Beat Schlatter mit der neuen 5 Sterne Theater Produktion «Die Bank-Räuber» in der Rolle des Bankers Caspar Lamm auf den Schweizer Bühnen zu sehen. Ensemble: Beat Schlatter, Andreas Matti, Bettina Dieterle, Anja Martina Schärer, Pascal Ulli. Regie: Pascal Ulli.